Tag Archives: FFP2Masken

FFP2-Masken kommen in Bremen per Post: “effektiver Beitrag zur Eindämmung des Virus”

Bürgermeister Andreas Bovenschulte
FFP2-Masken kommen in Bremen per Post: “effektiver Beitrag zur Eindämmung des Virus”

Produktion von FFP2-Masken im baden-württembergischen Walddorfhäslach
© Thomas Kienzle / AFP

22.01.2021, 12:46 Uhr

Weil Menschen ab 60 Jahren bereits durch das Bundesgesundheitsministerium mit FFP2-Masken versorgt werden, kümmert sich Bremen um Jüngere. Sie erhalten ab Februar FFP2-Masken per Post.

Alle Bremerinnen und Bremer im Alter von 15 bis 59 Jahren bekommen Anfang Februar fünf FFP2-Masken kostenlos per Post zugeschickt. “Wir sind überzeugt, dass dies ein pragmatischer und effektiver Beitrag zur Eindämmung des Virus ist”, sagte Bürgermeister Andreas Bovenschulte (SPD) am Freitag in seiner Regierungserklärung mit Blick auf einen entsprechenden Senatsbeschluss. Die Personengruppe ab 60 Jahren werde bereits durch die bundesweite Verteilung über das Bundesgesundheitsministerium mit Masken versorgt.

Bremens Gesundheitssenatorin Claudia Bernhard (Linke) hatte nach dem Beschluss am Donnerstagabend gesagt, FFP2-Masken böten einen hohen Fremd- und Eigenschutz. “Wir möchten mit der Verteilung sicherstellen, dass allen, unabhängig von den eigenen finanziellen Möglichkeiten, dieser hohe Schutz gewährt werden kann.” Auch solle durch den Senat ein kostenfreies ergänzendes Angebot geschaffen werden.

bal
DPA

#Themen


Go to Source
Author:

FFP2-Masken kommen in Bremen per Post: “effektiver Beitrag zur Eindämmung des Virus”

Bürgermeister Andreas Bovenschulte
FFP2-Masken kommen in Bremen per Post: “effektiver Beitrag zur Eindämmung des Virus”

Produktion von FFP2-Masken im baden-württembergischen Walddorfhäslach
© Thomas Kienzle / AFP

22.01.2021, 12:46 Uhr

Weil Menschen ab 60 Jahren bereits durch das Bundesgesundheitsministerium mit FFP2-Masken versorgt werden, kümmert sich Bremen um Jüngere. Sie erhalten ab Februar FFP2-Masken per Post.

Alle Bremerinnen und Bremer im Alter von 15 bis 59 Jahren bekommen Anfang Februar fünf FFP2-Masken kostenlos per Post zugeschickt. “Wir sind überzeugt, dass dies ein pragmatischer und effektiver Beitrag zur Eindämmung des Virus ist”, sagte Bürgermeister Andreas Bovenschulte (SPD) am Freitag in seiner Regierungserklärung mit Blick auf einen entsprechenden Senatsbeschluss. Die Personengruppe ab 60 Jahren werde bereits durch die bundesweite Verteilung über das Bundesgesundheitsministerium mit Masken versorgt.

Bremens Gesundheitssenatorin Claudia Bernhard (Linke) hatte nach dem Beschluss am Donnerstagabend gesagt, FFP2-Masken böten einen hohen Fremd- und Eigenschutz. “Wir möchten mit der Verteilung sicherstellen, dass allen, unabhängig von den eigenen finanziellen Möglichkeiten, dieser hohe Schutz gewährt werden kann.” Auch solle durch den Senat ein kostenfreies ergänzendes Angebot geschaffen werden.

bal
DPA

#Themen


Go to Source
Author:

FFP2-Masken kommen in Bremen per Post: “effektiver Beitrag zur Eindämmung des Virus”

Bürgermeister Andreas Bovenschulte
FFP2-Masken kommen in Bremen per Post: “effektiver Beitrag zur Eindämmung des Virus”

Produktion von FFP2-Masken im baden-württembergischen Walddorfhäslach
© Thomas Kienzle / AFP

22.01.2021, 12:46 Uhr

Weil Menschen ab 60 Jahren bereits durch das Bundesgesundheitsministerium mit FFP2-Masken versorgt werden, kümmert sich Bremen um Jüngere. Sie erhalten ab Februar FFP2-Masken per Post.

Alle Bremerinnen und Bremer im Alter von 15 bis 59 Jahren bekommen Anfang Februar fünf FFP2-Masken kostenlos per Post zugeschickt. “Wir sind überzeugt, dass dies ein pragmatischer und effektiver Beitrag zur Eindämmung des Virus ist”, sagte Bürgermeister Andreas Bovenschulte (SPD) am Freitag in seiner Regierungserklärung mit Blick auf einen entsprechenden Senatsbeschluss. Die Personengruppe ab 60 Jahren werde bereits durch die bundesweite Verteilung über das Bundesgesundheitsministerium mit Masken versorgt.

Bremens Gesundheitssenatorin Claudia Bernhard (Linke) hatte nach dem Beschluss am Donnerstagabend gesagt, FFP2-Masken böten einen hohen Fremd- und Eigenschutz. “Wir möchten mit der Verteilung sicherstellen, dass allen, unabhängig von den eigenen finanziellen Möglichkeiten, dieser hohe Schutz gewährt werden kann.” Auch solle durch den Senat ein kostenfreies ergänzendes Angebot geschaffen werden.

bal
DPA

#Themen


Go to Source
Author:

FFP2-Masken kommen in Bremen per Post: “effektiver Beitrag zur Eindämmung des Virus”

Bürgermeister Andreas Bovenschulte
FFP2-Masken kommen in Bremen per Post: “effektiver Beitrag zur Eindämmung des Virus”

Produktion von FFP2-Masken im baden-württembergischen Walddorfhäslach
© Thomas Kienzle / AFP

22.01.2021, 12:46 Uhr

Weil Menschen ab 60 Jahren bereits durch das Bundesgesundheitsministerium mit FFP2-Masken versorgt werden, kümmert sich Bremen um Jüngere. Sie erhalten ab Februar FFP2-Masken per Post.

Alle Bremerinnen und Bremer im Alter von 15 bis 59 Jahren bekommen Anfang Februar fünf FFP2-Masken kostenlos per Post zugeschickt. “Wir sind überzeugt, dass dies ein pragmatischer und effektiver Beitrag zur Eindämmung des Virus ist”, sagte Bürgermeister Andreas Bovenschulte (SPD) am Freitag in seiner Regierungserklärung mit Blick auf einen entsprechenden Senatsbeschluss. Die Personengruppe ab 60 Jahren werde bereits durch die bundesweite Verteilung über das Bundesgesundheitsministerium mit Masken versorgt.

Bremens Gesundheitssenatorin Claudia Bernhard (Linke) hatte nach dem Beschluss am Donnerstagabend gesagt, FFP2-Masken böten einen hohen Fremd- und Eigenschutz. “Wir möchten mit der Verteilung sicherstellen, dass allen, unabhängig von den eigenen finanziellen Möglichkeiten, dieser hohe Schutz gewährt werden kann.” Auch solle durch den Senat ein kostenfreies ergänzendes Angebot geschaffen werden.

bal
DPA

#Themen


Go to Source
Author:

FFP2-Masken und KN95-Atemschutz: Wo liegen die Unterschiede? Und schützt beides gleich gut?

Schutz gegen Corona
FFP2-Masken und KN95-Atemschutz: Wo liegen die Unterschiede? Und schützt beides gleich gut?

Sehen Sie im Video: Maske ist nicht gleich Maske – Expertin erklärt Unterschied mit einfachem Trick.Stichwort: Mund-Nase-Schutz. Das Thema ist zurzeit in aller Munde. Hintergrund sind die Verschärfungen der Schutzmaßnahmen in der Corona-Pandemie. Stoffmasken reichen künftig nicht mehr aus im öffentlichen Nahverkehr und beim Einkaufen – das Tragen einer medizinischen Schutzmaske wird dort zur Pflicht. Das haben Bund und Länder während ihrer mehrstündigen Beratungen am Dienstag beschlossen. Allerdings werden dabei nicht nur FFP-2-Masken vorgeschrieben, sondern auch das Tragen von deutlich billigeren OP-Masken ist ausreichend. Anke Rüdinger hat in ihrer Apotheke auf der Landsberger Allee in Berlin noch alle Varianten vorrätig: “Der Unterschied zwischen den Stoffmasken und den medizinischen Masken liegt einfach an der Dichtheit. Ich weiß nicht, ob Sie diesen Test kennen mit dem Auspusten der Kerze. Es gibt halt den Test, dass man mit einer Stoffmaske eine Kerze auspustet, mit der OP-Maske und mit einer FFP2-Maske. Und da sieht man ganz eindeutig den Unterschied. Durch eine Stoffmaske, wenn sie nicht extrem dicht ist, gibt’s natürlich auch Unterschiede, kann man eine Kerze also mühelos auspusten, mit einer OP-Maske wird es schon ein bisschen schwieriger, mit der FFP2-Maske ist es nahezu aussichtslos.” Aber egal für welche Maske man sich entscheidet, sie muss richtig aufgesetzt werden und möglichst dicht abschließen. Und vor allem gelten auch weiterhin die Abstands- und Hygieneregeln. Und die Apothekerin betont: Für einen optimalen Schutz müssen notwendigerweise möglichst alle Maßnahmen eingehalten werden.
Mehr

von Patrick Rösing
22.01.2021, 09:49 Uhr

Wegen einer Sondergenehmigung sind in Deutschland noch viele Masken mit dem KN95-Standard im Umlauf. Schützen sie genauso gut wie FFP2-Masken? Und welche Standards gibt es noch?

FFP2-Masken sind derzeit vor vieler und in fast aller Munde. Der professionelle Atemschutz ist in Bayern seit dem 18. Januar in ÖPNV und in Geschäften vorgeschrieben. Bundesweit kam die Pflicht zwar nicht, lediglich “medizinische Masken” sind vorgeschrieben. Sicher ist aber, dass der Schutzstandard einen besseren Schutz vor einer Corona-Infektion bietet als Alltags- oder auch OP-Masken, da die Profi-Masken anders als die genannten Alternativen auch die Träger*innen schützen, wenn sie richtig angelegt werden. 

Covid-19

Zu langsam, zu wenig, zu chaotisch – warum das Impfen in Deutschland so schleppend vorangeht

19.01.2021

Bayerns Gesundheitsminister Klaus Holetschek wies darauf hin, dass auch als gleichwertig betrachtete Schutzstandards, etwa nach der chinesischen Norm KN95, im Freistaat erlaubt sein sollten. Wo liegen die Unterschiede der KN95-Masken zum europäischen Standard FFP2?

Unterschiede zwischen FFP2 und KN95

Wie das Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM) auf stern-Anfrage mitteilt, werden KN95-Filter nur auf ihre hydrophilen (wassergebundenen) Filtereigenschaften getestet, FFP2-Masken zusätzlich auf lipophile (ölgebundene) Filtereigenschaften. Da SARS-CoV-2-Aerosole aber nicht ölgebunden sind, wurde im vergangenen Jahr für KN95 eine temporäre Sonderzulassung erteilt, denn, so schreibt das BfArM: “Die Leistungsanforderungen der beiden Maskentypen für hydrophile Aerosole sind vergleichbar”.

Im Video: Wissenswertes zur FFP2-Maske, zum Beispiel, an welcher Kennzeichnung sie zu erkennen ist: 

Der chinesische Atemschutz KN95 durfte daher 2020 zeitweilig mit einer Sonderzulassung eingeführt und als Corona-Pandemie-Atemschutz (CPA) verkauft werden. Grund war ein Versorgungsmangel, besonders für Mitarbeiter*innen des Gesundheitswesens und anderer systemrelevanter Einrichtungen. Die Masken mussten dafür nach einem vereinfachten Prüfgrundsatz von einer für persönliche Schutzausrüstung notifizierten Stelle geprüft und behördlich zugelassen werden. Die CPA-Zulassungen mussten dem Käufer beim Kauf vorgezeigt werden. 

Diese vereinfachten Prüfverfahren liefen jedoch nach Ende September 2020 aus, weil mittlerweile genug Atemschutz zur Verfügung stand. “Ware die zuvor entsprechend zertifiziert wurde, darf jedoch weiterhin als persönliche Schutzausrüstung verkauft werden, gekauft weiterhin benutzt werden”, heißt es dazu auf stern-Anfrage aus der Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (Baua). Sprich: Bereits zertifizierte KN95-Masken dürfen zwar noch verkauft und benutzt werden, jedoch wird seit dem 1. Oktober 2020 nicht mehr geprüft und damit auch nicht mehr neu zertifiziert. 

Alle Infos im Überblick

FFP-Masken: Was bedeuten die Schutzstufen? Und was muss man beim Kauf beachten?

13.01.2021

Zudem, so heißt es seitens der Baua, dürfen laut einer Verordnung des Bundesgesundheitsministeriums zur Sicherstellung der Versorgung außer FFP2 auch filtrierende Halbmasken nach den Standards weiterer Länder eingeführt werden. Das gelte “solange, bis die Verordnung nach offizieller Beendigung der epidemischen Lage nach Infektionsschutzgesetz außer Kraft gesetzt wird”. Die Verordnung umfasst folgende Standards, deren Normen laut dem Deutschen Institut für Normung (DIN) untereinander annähernd gleich sind: 

N95 (USA)P2 (Australien)DS2 (Japan) CPA (KN95 aus China)

Wer also einen zertifizierten Atemschutz nach einem der Standards zur Verfügung hat, kann diesen auch benutzen und davon ausgehen, ähnlich wirksam wie mit einer FFP2-Maske gegen SARS-CoV-2-Aerosole geschützt zu sein. 

Quellen: Baua, BfArM, DIN, Bundesgesundheitsministerium, “Pharmazeutische Zeitung” (I, II)

#Themen


Go to Source
Author: Patrick Rösing

Hausärzteverband fordert Festpreise für OP- und FFP2-Masken

Online-Wucherpreise
Hausärzteverband fordert Festpreise für OP- und FFP2-Masken

© iStockphoto / Getty Images

21.01.2021, 17:52 Uhr

Nach den jüngsten Beschlüssen von Bund und Ländern zum Kampf gegen die Corona-Pandemie hat der Deutsche Hausärzteverband vor Wucherpreisen für medizinische Masken im Onlinehandel gewarnt.

Der Deutsche Hausärzteverband hat vor überhöhten Preisen für OP- und FFP2-Masken im Onlinehandel gewarnt und Festpreise gefordert. “Sinnvoll wäre, sicherzustellen, dass die Masken zu fairen Preisen verkauft werden”, sagte der Vorsitzende Ulrich Weigeldt dem Redaktionsnetzwerk Deutschland.

Masken-Festpreise gegen Wucher

Es müsse verhindert werden, dass es – wie beim ersten Lockdown im vergangenen Frühjahr bei Schutzmasken, Desinfektionsmitteln und Toilettenpapier – zu Wucherpreisen komme. “Hierzu könnte beispielsweise ein Festpreis festgelegt werden, der nicht überschritten werden darf”, sagte Weigeldt.

Lockerungsdiskussion

Warum das Maskentragen ein Zeichen für eine faire und gerechte Gesellschaft ist

06.07.2020

Bund und Länder hatten sich am Dienstag darauf verständigt, dass in Bussen, Bahnen und Geschäften künftig Masken getragen werden müssen, die besser schützen als Alltagsmasken aus Stoff. Das können OP-Masken sein, FFP2-Masken oder auch KN95-Masken, die einen vergleichbaren Standard haben. Weigeldt begrüßte diesen Beschluss: “Wenn man sich für eine Maskenpflicht entscheidet, dann muss man es auch richtig machen”, sagte er. 

km
AFP
DPA

#Themen


Go to Source
Author:

Hausärzteverband fordert Festpreise für OP- und FFP2-Masken

Online-Wucherpreise
Hausärzteverband fordert Festpreise für OP- und FFP2-Masken

© iStockphoto / Getty Images

21.01.2021, 17:52 Uhr

Nach den jüngsten Beschlüssen von Bund und Ländern zum Kampf gegen die Corona-Pandemie hat der Deutsche Hausärzteverband vor Wucherpreisen für medizinische Masken im Onlinehandel gewarnt.

Der Deutsche Hausärzteverband hat vor überhöhten Preisen für OP- und FFP2-Masken im Onlinehandel gewarnt und Festpreise gefordert. “Sinnvoll wäre, sicherzustellen, dass die Masken zu fairen Preisen verkauft werden”, sagte der Vorsitzende Ulrich Weigeldt dem Redaktionsnetzwerk Deutschland.

Masken-Festpreise gegen Wucher

Es müsse verhindert werden, dass es – wie beim ersten Lockdown im vergangenen Frühjahr bei Schutzmasken, Desinfektionsmitteln und Toilettenpapier – zu Wucherpreisen komme. “Hierzu könnte beispielsweise ein Festpreis festgelegt werden, der nicht überschritten werden darf”, sagte Weigeldt.

Lockerungsdiskussion

Warum das Maskentragen ein Zeichen für eine faire und gerechte Gesellschaft ist

06.07.2020

Bund und Länder hatten sich am Dienstag darauf verständigt, dass in Bussen, Bahnen und Geschäften künftig Masken getragen werden müssen, die besser schützen als Alltagsmasken aus Stoff. Das können OP-Masken sein, FFP2-Masken oder auch KN95-Masken, die einen vergleichbaren Standard haben. Weigeldt begrüßte diesen Beschluss: “Wenn man sich für eine Maskenpflicht entscheidet, dann muss man es auch richtig machen”, sagte er. 

km
AFP
DPA

#Themen


Go to Source
Author:

Hausärzteverband fordert Festpreise für OP- und FFP2-Masken

Online-Wucherpreise
Hausärzteverband fordert Festpreise für OP- und FFP2-Masken

© iStockphoto / Getty Images

21.01.2021, 17:52 Uhr

Nach den jüngsten Beschlüssen von Bund und Ländern zum Kampf gegen die Corona-Pandemie hat der Deutsche Hausärzteverband vor Wucherpreisen für medizinische Masken im Onlinehandel gewarnt.

Der Deutsche Hausärzteverband hat vor überhöhten Preisen für OP- und FFP2-Masken im Onlinehandel gewarnt und Festpreise gefordert. “Sinnvoll wäre, sicherzustellen, dass die Masken zu fairen Preisen verkauft werden”, sagte der Vorsitzende Ulrich Weigeldt dem Redaktionsnetzwerk Deutschland.

Masken-Festpreise gegen Wucher

Es müsse verhindert werden, dass es – wie beim ersten Lockdown im vergangenen Frühjahr bei Schutzmasken, Desinfektionsmitteln und Toilettenpapier – zu Wucherpreisen komme. “Hierzu könnte beispielsweise ein Festpreis festgelegt werden, der nicht überschritten werden darf”, sagte Weigeldt.

Lockerungsdiskussion

Warum das Maskentragen ein Zeichen für eine faire und gerechte Gesellschaft ist

06.07.2020

Bund und Länder hatten sich am Dienstag darauf verständigt, dass in Bussen, Bahnen und Geschäften künftig Masken getragen werden müssen, die besser schützen als Alltagsmasken aus Stoff. Das können OP-Masken sein, FFP2-Masken oder auch KN95-Masken, die einen vergleichbaren Standard haben. Weigeldt begrüßte diesen Beschluss: “Wenn man sich für eine Maskenpflicht entscheidet, dann muss man es auch richtig machen”, sagte er. 

km
AFP
DPA

#Themen


Go to Source
Author:

FFP2-Masken schon jetzt im Handel erhältlich: Der VOL.AT-Maskencheck

Ab Montag sind FFP2-Masken beim Einkaufen und in öffentlichen Verkehrsmitteln Pflicht. Schon jetzt gibt es sie in vielen Ländle-Märkten.

Wer einkaufen geht oder die Öffis nutzt, muss ab Montag verpflichtend eine FFP2-Maske tragen. Ein einfacher Mund-Nasen-Schutz reicht dann nicht mehr aus. Die Diskonter Hofer und Lidl, sowie der Rewe-Konzern, zudem Billa, Merkur, Penny, Bipa und Adeg gehören, aber auch Spar und Sutterlüty verkaufen schon seit Donnerstag-Vormittag die FFP2-Masken.

Im Angebot sind Schutzmasken unterschiedlicher Hersteller meist zum Preis von 59 Cent pro Stück. Die Masken sind gefragt, gehen derzeit weg “wie warme Semmeln”.

Sutterlüty bitetet Masken um 59 Cent pro Stück an. Bild: VOL.AT/Mayer

Tiefpreis bei Sutterlüty und Hofer

Beim VOL.AT-Lokalaugenschein in Egg, Alberschwende, Schwarzach und Dornbirn fiel auf: Die meisten Ländle-Supermärkte und Händler haben sich bereits mit Masken eingedeckt. Bei Sutterlüty und Hofer waren die FFP2-Masken nahe den Kassen platziert und kosteten wirklich nur 59 Cent. Auch die Regel, nach der nur maximal fünf Masken pro Haushalt gekauft werden dürfen, wurde eingehalten. Während Sutterlüty Masken aus Wiener Neustadt anbietet, verkauft Hofer die eines Chinesischen Herstellers.

Bipa setzt auf 10-er Packs

Auch die Drogeriemarktkette Bipa hat seit heute, Donnerstag, FFP2-Masken im Sortiment. Auch hier waren sie im Kassenbereich platziert. Anders als bei Sutterlüty und Hofer gab es aber zumindest beim VOL.AT-Maskencheck am Donnerstag in der Filiale in Schwarzach nur Masken von Medisana im 10er-Pack um Euro 13,99. Laut Auskunft einer Verkäuferin soll es aber ab nächster Woche auch bei Bipa einzeln verpackte Masken zum Tiefpreis geben.

Bei Bipa in Schwarzach gab es am Donnerstag nur 10er-Packs. Bild: VOL.AT/Mayer

Teilweise noch keine Masken

Auch Spar bietet neuerdings FFP2-Masken an. Beim Lokalaugenschein in zwei Spar-Märkten in Dornbirn Haselstauden und Rohrbach waren allerdings noch keine Masken vorrätig. Dies soll sich aber bis Donnerstagnachmittag ändern. “Wir sind mit Hochdruck dran”, hieß es von Seiten der Spar-Zentrale. Man befinde sich gerade noch in der Auslieferungsphase und sei sehr bemüht, alle Märkte zu bedienen. Die Masken seien sehr gefragt, spätestens bis Freitag soll es in allen Filialen in Vorarlberg FFP2-Masken gebne. Generell gilt: Auch, wenn derzeit noch nicht alle heimischen Supermärkte FFP2-Masken vorrätig haben oder diese bereits vergriffen sind, ist das kein Problem. Ab nächster Woche sollen laufend neue Lieferungen eintreffen.

Alle News zur Corona-Pandemie auf VOL.AT.


Go to Source
Author: