Tag Archives: Klopp

Bruno Fernandes manda in paradiso lo United! 3-2 al Liverpool, Klopp in crisi

Bruno Fernandes manda in paradiso lo United! 3-2 al Liverpool, Klopp in crisiDecide una punizione del portoghese, che fa volare la squadra di Solskjaer agli ottavi. I Reds non riescono ad uscire dal tunnel nonostante la doppietta di Salah


Go to Source
Author: Stefano Boldrini

La lección de vida que Klopp le dio a un juvenil del Liverpool que llegó con un reloj de lujo y un auto de alta gama

Klopp comanda al Liverpool desde fines del 2015 (Foto: Reuters) (JON SUPER/)— ¿En qué viniste?— En un Mercedes— ¿Qué tienes en la mano?— Un Rolex— ¿Cuántos partidos has jugado con el equipo principal?— Cero…El diálogo lo mantuvo Jürgen Klopp con un juvenil del Liverpool durante un primer día de pretemporada y vio la luz en las últimas horas a raíz de una entrevista que brindó el ex defensor del club británico Dejan Lovren, quien graficó el método de liderazgo que mantuvo el DT alemán para evitar que los egos de “super estrella” dominen a algunos jóvenes sin recorrido.“Te contaré una pequeña historia. En 2017, en el primer día de entrenamiento de pretemporada con el Liverpool, un joven de 18 años, no lo nombraré, llegó a entrenar en un Mercedes con un Rolex dorado en la muñeca. Klopp vio esto y preguntó: ‘¿Con qué viniste?…”, detalló el defensor croata que defendió la camiseta de los Reds entre 2014 y 2020. El diálogo que provino entre el DT y el joven es el que inaugura esta nota.“¿Ese hombre reaccionó de alguna manera?”, lo consultaron a Lovren ante esta anécdota. “Sí, claro, llegó sin ellos y en un coche corriente”, contestó el deportista de 31 años en diálogo con el sitio oficial del Zenit, el club al que emigró a mediados del año pasado.En línea con esta lección de vida que vio de Klopp, el subcampeón del mundo con Croacia en 2018 reflexionó: “Todo tiene su tiempo. Ese es el enfoque equivocado para mostrar con la apariencia que ahora estás en el centro. No condeno a los jóvenes, condeno a los padres. Mis padres siempre me decían de ser más modesto”.Klopp y Lovren compartieron cinco temporadas en el Liverpool (Foto: Reuters) (PHIL NOBLE/)El defensor se inició en el Dinamo Zagreb de su país, pero en el 2010 pegó el salto al fútbol francés para militar en el Lyon. “Me fui cuando tenía veinte años, fue difícil para mí. Fui estúpido, por supuesto: después del primer cheque de pago me compré un Maserati, pero después de un par de meses alguien de arriba pareció golpearme y decirme que ese no era el punto de la vida. El significado de la vida es trabajar duro y duro. Esto es lo que la vida y el fútbol me enseñaron: nunca te relajes. Nunca. Habrá altibajos en las carreras, pero un gran jugador se diferencia en que después de una caída no sólo se leva, si no que se vuelve aún mejor. Si un jugador no entra al campo durante seis, siete u ocho meses, entonces tiene problemas. Tuve un período similar, que duró dos o tres meses, pero luego volví. Porque lucho. Y vendí el Maserati”, detalló.El hombre que también militó en el Southampton en la Premier League ya es el dueño de la cinta de capitán en el Zenit. Desde ese rol de líder, se explayó en su mirada sobre los tiempos que corren en el fútbol: “En el fútbol moderno ya no hay jugadores jóvenes que pateen pelotas o lleven agua a los futbolistas porque hay personas especialmente encargadas de ello. Y creo que esto no siempre es bueno. Los jóvenes deberían aprender a jugar al fútbol grande lo antes posible, cómo funciona desde adentro”. Al mismo tiempo, dijo que él preferiría “no usar” redes sociales. “Puedo eliminar todo para poder concentrarme en lo real. Pero esto no es tan fácil de hacer para las generaciones más jóvenes. Todas estas cosas y servicios estúpidos requieren mucho tiempo y atención. Hacen que una persona no se concentre en el fútbol. Hoy es parte del fútbol pero si eres un jugador de alto nivel y ganas dinero con el fútbol. Si eres una superestrella y puedes decirle a la gente algo realmente bueno e importante. Aun así, no es necesario utilizarlo todos los días. Y hay personas que revisan sus redes sociales tres veces al día, publican fotos. Esto me molesta mucho en los jóvenes”.Lovren desembarcó en el Zenit a mediados del 2020 (Foto: Reuters) (LEON KUEGELER/)MÁS SOBRE ESTE TEMA:Tras casi cuatro años, el Liverpool perdió en Anfield y Jürgen Klopp atraviesa su primera crisisTiene 131 diamantes, 30 gramos de oro y honra al Maracaná: cómo es el anillo que ganará el mejor jugador de la Copa Libertadores

Go to Source
Author:

Klopp nach Heim-Pleite: “Heftiger Schlag ins Gesicht”

Liverpool. Vom Meisterkampf wollte Jürgen Klopp nach dem Ende der Super-Serie des FC Liverpool erst mal nichts mehr wissen.

Durch die erste Heim-Niederlage seit knapp vier Jahren in der englischen Premier League und dem schwachen Abschluss der Hinrunde gerät nun sogar die Rückkehr in die Champions League in Gefahr. “Du kannst dir vorstellen, dass das Titelrennen derzeit nicht wirklich mein Problem ist. Das wäre sehr lustig, wenn wir jetzt darüber reden. Wir sollten zuerst etwas ändern”, sagte der FIFA-Welttrainer am Donnerstagabend nach dem 0:1 (0:0) gegen Abstiegskandidat FC Burnley. Die Niederlage sei ein “heftiger Schlag ins Gesicht”.
Bereis zum fünften Mal in Serie blieben die Reds in der Liga ohne Sieg, seit 438 Minuten wartet Liverpool auf ein eigenes Premier-League-Tor. Der Glanz der glorreichen Meistersaison ist weg. “Es ist eine Niederlage, die Schockwellen aussendet – nicht nur weil die zweitlängste Heimserie in der Geschichte der Premier League vorbei ist”, schrieb der “Mirror”. Und: “Es entfernt die Aura der Größe von dem Team.” Die zuvor letzte Liga-Heimniederlage hatte Liverpool am 23. April 2017 beim 1:2 gegen Crystal Palace kassiert. Danach blieb das Team im eigenen Stadion 68 Mal in der Liga ungeschlagen, feierte in diesem Zeitraum 55 Siege.
“Das ist ein Tiefpunkt”, sagte Klopp niedergeschlagen und meinte angesichts der vergebenen Chancen: “Es ist absolut nicht möglich, dieses Spiel zu verlieren.” Der Coach nahm die Schuld auf sich: “Es ist mein Job, dass sie sich gut fühlen, dass sie sich selbstbewusst fühlen. Das ist meine Verantwortung.” Neben einem Foto, auf dem der Coach nachdenklich zu Boden schaut, titelte der “Daily Telegraph”: “Klopp Elend”.

Go to Source
Author: dpa

Klopp in der Krise: Erste Heimniederlage seit 2017 und Zoff mit dem gegnerischen Trainer

FC Liverpool
Klopp in der Krise: Erste Heimniederlage seit 2017 und Zoff mit dem gegnerischen Trainer

NachdenklichL Liverpool-Coach Jürgen Klopp unmittelbar nach dem Abpfiff gegen Burnley
© Clive Brunskill / POOL / AFP

22.01.2021, 10:37 Uhr

68 Spiele hatte der FC Liverpool an der heimischen Anfield Road nicht mehr verloren – und dann kam der FC Burnley. Nach dem 0:1 gegen den Abstiegskandidaten spricht Welttrainer Jürgen Klopp von einem “Tiefpunkt”.

Nach der ersten Liga-Heimniederlage seit knapp vier Jahren will Jürgen Klopp beim FC Liverpool vom Meisterkampf in der englischen Premier League derzeit nichts wissen. “Du kannst dir vorstellen, dass das Titelrennen derzeit nicht wirklich mein Problem ist. Das wäre sehr lustig, wenn wir jetzt darüber reden. Wir sollten zuerst etwas ändern”, sagte der Fifa-Welttrainer am Donnerstagabend nach dem 0:1 (0:0) gegen Abstiegskandidat FC Burnley. Die Niederlage sei ein “heftiger Schlag ins Gesicht.”

Die Reds blieben damit zum fünften Mal in Serie in der Liga ohne Sieg. Die zuvor letzte Heimniederlage hatte Liverpool am 23. April 2017 beim 1:2 gegen Crystal Palace kassiert. Danach war das Team im eigenen Stadion 68 Mal in der Liga ungeschlagen.

Jürgen Klopp nimmt die Schuld auf sich

“Das ist ein Tiefpunkt”, sagte Klopp und meinte angesichts der vergebenen Chancen: “Es ist absolut nicht möglich, dieses Spiel zu verlieren.” Der Coach nahm die Schuld auf sich: “Es ist mein Job, dass sie sich gut fühlen, dass sie sich selbstbewusst fühlen. Das ist meine Verantwortung.”

Klopp war in der Halbzeitpause auf dem Weg in die Katakomben mit seinem Trainerkollegen Sean Dyche aneinandergeraten und lieferte sich mit dem Burnley-Coach ein hitziges Wortgefecht. Unklar bleibt der konkrete Grund für den Zoff, er könnte aber mit einer Rudelbildung zusammenhängen, die sich kurz zuvor im Anschluss an ein eigentlich harmloses Kopfballduell zwischen Liverpools Fabinho und Burnleys Barnes entwickelt hatte.

Liverpool wartet nun seit mehr als 400 Minuten auf ein Liga-Tor und belegt in der Tabelle mit 35 Punkten nur den vierten Platz. Der Rückstand auf Spitzenreiter Manchester United beträgt sechs Zähler.

tim mit dpa

#Themen


Go to Source
Author:

Klopp in der Krise: Erste Heimniederlage seit 2017 und Zoff mit dem gegnerischen Trainer

FC Liverpool
Klopp in der Krise: Erste Heimniederlage seit 2017 und Zoff mit dem gegnerischen Trainer

NachdenklichL Liverpool-Coach Jürgen Klopp unmittelbar nach dem Abpfiff gegen Burnley
© Clive Brunskill / POOL / AFP

22.01.2021, 10:37 Uhr

68 Spiele hatte der FC Liverpool an der heimischen Anfield Road nicht mehr verloren – und dann kam der FC Burnley. Nach dem 0:1 gegen den Abstiegskandidaten spricht Welttrainer Jürgen Klopp von einem “Tiefpunkt”.

Nach der ersten Liga-Heimniederlage seit knapp vier Jahren will Jürgen Klopp beim FC Liverpool vom Meisterkampf in der englischen Premier League derzeit nichts wissen. “Du kannst dir vorstellen, dass das Titelrennen derzeit nicht wirklich mein Problem ist. Das wäre sehr lustig, wenn wir jetzt darüber reden. Wir sollten zuerst etwas ändern”, sagte der Fifa-Welttrainer am Donnerstagabend nach dem 0:1 (0:0) gegen Abstiegskandidat FC Burnley. Die Niederlage sei ein “heftiger Schlag ins Gesicht.”

Die Reds blieben damit zum fünften Mal in Serie in der Liga ohne Sieg. Die zuvor letzte Heimniederlage hatte Liverpool am 23. April 2017 beim 1:2 gegen Crystal Palace kassiert. Danach war das Team im eigenen Stadion 68 Mal in der Liga ungeschlagen.

Jürgen Klopp nimmt die Schuld auf sich

“Das ist ein Tiefpunkt”, sagte Klopp und meinte angesichts der vergebenen Chancen: “Es ist absolut nicht möglich, dieses Spiel zu verlieren.” Der Coach nahm die Schuld auf sich: “Es ist mein Job, dass sie sich gut fühlen, dass sie sich selbstbewusst fühlen. Das ist meine Verantwortung.”

Klopp war in der Halbzeitpause auf dem Weg in die Katakomben mit seinem Trainerkollegen Sean Dyche aneinandergeraten und lieferte sich mit dem Burnley-Coach ein hitziges Wortgefecht. Unklar bleibt der konkrete Grund für den Zoff, er könnte aber mit einer Rudelbildung zusammenhängen, die sich kurz zuvor im Anschluss an ein eigentlich harmloses Kopfballduell zwischen Liverpools Fabinho und Burnleys Barnes entwickelt hatte.

Liverpool wartet nun seit mehr als 400 Minuten auf ein Liga-Tor und belegt in der Tabelle mit 35 Punkten nur den vierten Platz. Der Rückstand auf Spitzenreiter Manchester United beträgt sechs Zähler.

tim mit dpa

#Themen


Go to Source
Author:

Klopp in der Krise: Erste Heimniederlage seit 2017 und Zoff mit dem gegnerischen Trainer

FC Liverpool
Klopp in der Krise: Erste Heimniederlage seit 2017 und Zoff mit dem gegnerischen Trainer

NachdenklichL Liverpool-Coach Jürgen Klopp unmittelbar nach dem Abpfiff gegen Burnley
© Clive Brunskill / POOL / AFP

22.01.2021, 10:37 Uhr

68 Spiele hatte der FC Liverpool an der heimischen Anfield Road nicht mehr verloren – und dann kam der FC Burnley. Nach dem 0:1 gegen den Abstiegskandidaten spricht Welttrainer Jürgen Klopp von einem “Tiefpunkt”.

Nach der ersten Liga-Heimniederlage seit knapp vier Jahren will Jürgen Klopp beim FC Liverpool vom Meisterkampf in der englischen Premier League derzeit nichts wissen. “Du kannst dir vorstellen, dass das Titelrennen derzeit nicht wirklich mein Problem ist. Das wäre sehr lustig, wenn wir jetzt darüber reden. Wir sollten zuerst etwas ändern”, sagte der Fifa-Welttrainer am Donnerstagabend nach dem 0:1 (0:0) gegen Abstiegskandidat FC Burnley. Die Niederlage sei ein “heftiger Schlag ins Gesicht.”

Die Reds blieben damit zum fünften Mal in Serie in der Liga ohne Sieg. Die zuvor letzte Heimniederlage hatte Liverpool am 23. April 2017 beim 1:2 gegen Crystal Palace kassiert. Danach war das Team im eigenen Stadion 68 Mal in der Liga ungeschlagen.

Jürgen Klopp nimmt die Schuld auf sich

“Das ist ein Tiefpunkt”, sagte Klopp und meinte angesichts der vergebenen Chancen: “Es ist absolut nicht möglich, dieses Spiel zu verlieren.” Der Coach nahm die Schuld auf sich: “Es ist mein Job, dass sie sich gut fühlen, dass sie sich selbstbewusst fühlen. Das ist meine Verantwortung.”

Klopp war in der Halbzeitpause auf dem Weg in die Katakomben mit seinem Trainerkollegen Sean Dyche aneinandergeraten und lieferte sich mit dem Burnley-Coach ein hitziges Wortgefecht. Unklar bleibt der konkrete Grund für den Zoff, er könnte aber mit einer Rudelbildung zusammenhängen, die sich kurz zuvor im Anschluss an ein eigentlich harmloses Kopfballduell zwischen Liverpools Fabinho und Burnleys Barnes entwickelt hatte.

Liverpool wartet nun seit mehr als 400 Minuten auf ein Liga-Tor und belegt in der Tabelle mit 35 Punkten nur den vierten Platz. Der Rückstand auf Spitzenreiter Manchester United beträgt sechs Zähler.

tim mit dpa

#Themen


Go to Source
Author:

Erste Heimpleite für Liverpool seit April 2017

Liverpool. Welttrainer Jürgen Klopp steckt mit dem englischen Fußball-Meister FC Liverpool in der sportlichen Krise und hat erstmals seit fast vier Jahren wieder ein Premier-League-Heimspiel verloren.

Die Reds unterlagen dem Abstiegskandidaten FC Burnley mit 0:1 (0:0) und blieben damit zum fünften Mal in Serie in der Premier League ohne Sieg. Die letzte Heimpleite hatte Liverpool am 23. April 2017 beim 1:2 gegen Crystal Palace kassiert. Danach blieb das Team im eigenen Stadion 68 Mal in der Liga ungeschlagen.
Ashley Barnes erzielte in der 83. Minute per Foulelfmeter den Siegtreffer für Burnley. Danach rannte das Klopp-Team noch einmal an, präsentierte sich gegen das Abwehr-Bollwerk der Gäste aber wie schon im gesamten Spiel zu ideenlos. Liverpool wartet jetzt schon seit über 400 Minuten auf ein Tor und belegt in der Tabelle mit 35 Punkten nur den vierten Platz.
© dpa-infocom, dpa:210121-99-123432/2

Go to Source
Author: dpa

Erste Heimpleite für Liverpool seit April 2017

Liverpool. Welttrainer Jürgen Klopp steckt mit dem englischen Fußball-Meister FC Liverpool in der sportlichen Krise und hat erstmals seit fast vier Jahren wieder ein Premier-League-Heimspiel verloren.

Die Reds unterlagen dem Abstiegskandidaten FC Burnley mit 0:1 (0:0) und blieben damit zum fünften Mal in Serie in der Premier League ohne Sieg. Die letzte Heimpleite hatte Liverpool am 23. April 2017 beim 1:2 gegen Crystal Palace kassiert. Danach blieb das Team im eigenen Stadion 68 Mal in der Liga ungeschlagen.
Ashley Barnes erzielte in der 83. Minute per Foulelfmeter den Siegtreffer für Burnley. Danach rannte das Klopp-Team noch einmal an, präsentierte sich gegen das Abwehr-Bollwerk der Gäste aber wie schon im gesamten Spiel zu ideenlos. Liverpool wartet jetzt schon seit über 400 Minuten auf ein Tor und belegt in der Tabelle mit 35 Punkten nur den vierten Platz.
© dpa-infocom, dpa:210121-99-123432/2

Go to Source
Author: dpa

Premier, Newcastle-Liverpool 0-0: la squadra di Klopp spreca troppo

La squadra di Klopp crea molto ma non riesce a segnare, anche per le super parate del portiere dei Magpies

Il Newcastle riesce nell’impresa di non fra segnare il Liverpool e strappa un prezioso 0-0. Grande protagonista della serata il portiere Darlow, con almeno tre parate prodigiose su Salah e Firmino. Ma nella circostanza è mancato anche il cinismo agli uomini di Klopp, poco concreti davanti alla porta dei Magpies e costretti al secondo pari consecutivo in Premier.

E’ stata una partita piacevole, a cui è mancato solo il gol. Oltre alle parate del portiere del Newcastle, ci sono state occasioni clamorose per Firmino in versione sciupone e Mané nella ripresa. Il Liverpool ha rischiato anche la beffa nel finale, quando Alisson ha mostrato una notevole reattività sul colpo di testa di Clarke. Ora Klopp resta primo in classifica, ma con tre punti di margine sullo United che ha una partita in meno.


Go to Source
Author: